Kategorie-Archiv: Welt

WIE MEIN FREUND AL MANSOUR BEKANNTSCHAFT MIT DEM DEUTSCHEN RECHTSSTAAT MACHTE

Al Mansours Verhaftung ist und bleibt ein Justizskandal. Deutschland verhaftet einen der berühmtesten Journalisten der Welt auf Grund eines Willkürurteils eines diktatorischen Regimes. Ausgesprochen in Abwesenheit Al Mansours. Werden wir demnächst Rechtshilfe für Urteile aus Nordkorea leisten? Sind wir juristisch eine Bananenrepublik? WIE MEIN FREUND AL MANSOUR BEKANNTSCHAFT MIT DEM DEUTSCHEN RECHTSSTAAT MACHTE weiterlesen

PLATZ 1 DER BESTSELLERLISTE

Liebe Freunde, Platz1 für die einzige authentische Reportage über die Lage im“Islamischen Staat“. Für den Beweis, dass IS und Islam wie Feuer und Wasser sind. Und für eine realistische Strategie gegen den IS. Man muss seine Feinde kennen, wenn man sie besiegen will. Wenn alle (!) 417.000 FB-Fans jetzt das Buch kaufen, sind wir unschlagbar. Es ist meine Botschaft, meine einzige Waffe. Gegen Kriege und Terrorismus. Und für Respekt gegenüber dem Islam. Seid in diesem Kampf meine Verbündeten. Euer JT

DER STAAT VERHARMLOST RECHTS- RADIKALISMUS

Liebe Freunde, die ‚Welt‘ hat letzten Sonntag Hinweise über die Beteiligung eines weiteren V-Manns an den rechtsradikalen ‚NSU-Morden‘ veröffentlicht. Ein Riesenskandal! Die Bundesregierung scheint das kaum zu interessieren. Die Medien auch nicht. Sie stellen lieber den Islam als Sicherheitsproblem dar. Doch der wahre Feind unserer Gesellschaft steht rechts. Hier die Fakten: DER STAAT VERHARMLOST RECHTS- RADIKALISMUS weiterlesen

GLÜCKSTAGE

Liebe Freunde, einmal im Jahr stellt meine Tochter Valerie den Tätigkeitsbericht der Stiftung Sternenstaub vor. Heute ist so ein Glückstag. Ich habe Sternenstaub vor 7Jahren gegründet und alleine finanziert. Chefin ist jedoch seit langem Valerie. Schaut mal, was das tolle, kleine Sternenstaub-Team in letzter Zeit so alles auf die Beine gestellt hat! Ihr werdet dann verstehen, warum heute für mich ein Glückstag ist. Euer JT

Für mich heißt Ägyptens Präsident Mohammed Mursi

Liebe Freunde, ich kann den Protest der jungen Ägypterin von heute verstehen. Es gibt nur einen demokratisch korrekt gewählten ägyptischen Präsidenten. Er heißt nicht Al Sisi, sondern Mohammed Mursi. Trotzdem ist es richtig, dass die Bundesregierung mit Al Sisi spricht. Höflich und klar. Nur so besteht die Chance, die grotesken Todesurteile gegen Mursi und tausende unschuldige Ägypter zu kippen. Die protokollarischen Ehren für Al Sisi allerdings sollten auf ein Minimum beschränkt werden. Für mich heißt Ägyptens Präsident Mohammed Mursi weiterlesen