1. Sein verlogener Irakkrieg tötete 1Mio Menschen.

2. Bushs Clique hetzte im Irak Schiiten gegen Sunniten auf. Das religiöse Miteinander im gesamten Mittleren Osten zerbrach. Die Folge: Religions- und Bürgerkriege.

3. Durch die Zerschlagung des Irak zerstörten Bush und Co gleichzeitig das zerbrechliche militärische Gleichgewicht der Region. Sie schufen das Chaos, an dem die arabische Welt gerade zerbricht.

4. Bush erfand mit seinen Bombenkriegen das „erfolgreichste“ Terrorzuchtprogramm aller Zeiten. Vor seinen „Antiterrorkriegen“ gab es weniger als 1000 internationale Terroristen. Jetzt sind es über 100.000.

5. Sein spektakulärster Terrorzucht-Erfolg ist der IS. Er wurde unmittelbar nach dem US-Einmarsch im Irak von dem Jordanier Al Zarkawi gegründet, einem Vorgänger des jetzigen „Kalifen“ Al Baghdadi. Damals noch unter anderem Namen. Der IS ist die Antwort auf Bushs Krieg. Leider eine falsche, kriminelle, perverse Antwort. Denn das Töten von Zivilisten ist nie zu rechtfertigen. Doch wer das Tor zur Hölle öffnet, darf sich nicht wundern, dass er teuflischen Gestalten begegnet.

6. Bush hat den Irak in unvorstellbares Elend gestürzt. Und die Tragödie geht weiter. Demnächst wieder einmal in „meinem“ Ramadi, wo ich 2007 eine Woche beim gemäßigten irakischen Widerstand verbrachte, der damals verzweifelt gegen die amerikanische Besatzung kämpfte.

Viele meiner Freunde aus Ramadi sind inzwischen tot. Ermordet von Amerikanern, von der anti-islamischen Mörderbande IS, von kriminellen Milizen. So wie damals Hubschrauber im Tiefflug über den Garten unserer Gastgeber donnerten, bereiten jetzt Helikopter, Flugzeuge und Drohnen ihren erneuten Angriff auf Ramadi vor, um auch die letzten Häuser, die noch nicht zerstört sind, zu zerstören.

Diesmal soll Ramadi vom IS befreit werden, der die Stadt gerade von der schiitischen Regierung „befreit“ hat. Doch Ramadi will durch niemandem mehr befreit werden. Weder durch den IS, noch durch die Amerikaner, noch durch irakische Milizen. Ramadi will in Frieden leben. Die Menschen können nicht mehr.

Wer das Ausmaß dieser Katastrophe verstehen will, muss mein Buch „Inside IS“ lesen. Man kann seine Feinde nur besiegen, wenn man sie kennt. Unsere Ignoranz ist einfach lebensgefährlich. Wie verzweifelt müssen Menschen sein, dass sie eine grauenvolle Killerbande wie den IS ihrer eigenen Regierung vorziehen?

All dieses Chaos haben George W. Bush und seine Clique angerichtet. Stellt diese Massenmörder endlich vor Gericht! Es gibt zwar viele Schurken auf der Welt. Doch George W. Bush ist der größte.

Euer JT